Gemeinsam in die Zukunft
Fünf neue Auszubildende bei Ludwig Elektrotechnik

Ludwig Elektrotechnik bildet auch in diesem Lehrjahr wieder aus. Gleich fünf Azubis hat unser Unternehmen zum 1. September eingestellt. „Für uns ist es selbstverständlich, auszubilden und damit jungen Menschen eine Zukunft zu bieten“, sagt Geschäftsführer Peter Ludwig.

Für eine Ausbildung zur Bürokauffrau hat sich Kerstin Rust entschieden. Die 16-Jährige aus Frensdorf ist überzeugt, dass die Arbeit im Büro eines Elektro-Unternehmens eine sehr vielseitige Tätigkeit ist. Bei Ludwig Elektrotechnik hat sie sich beworben, weil es ein mittelständisches Familienunternehmen ist, und weil das Elektro-Handwerk eine sichere Branche ist.

Michael Stubrach macht eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Der 17-Jährige aus Burgebrach glaubt, dass er bei Ludwig Elektrotechnik die beste Ausbildung in der Region bekommt. „Elektroniker möchte ich werden, weil ich mich schon seit Kindesbeinen für Elektrotechnik interessiert habe.“

 

Abwechslungreicher Arbeitsalltag

Helmut Pfaffenberger hat ebenfalls als Auszubildender für Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik angefangen. Dem 23-Jährigen aus Frensdorf gefällt vor allem, dass er als Elektroniker an vielen verschiedenen Projekten arbeiten kann: „Dadurch wird mein Arbeitsalltag immer sehr abwechslungsreich.“

Auch Marco Wilhelm hat die Berufsrichtung Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik gewählt, denn dieser Berufszweig hat ihn am meisten interessiert.

Frank Schwarzmann ist ebenfalls Auszubildender zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Der 15-Jährige aus Schlüsselau interessiert sich schon lange für Maschinen und Elektrizität, damit lag die Ausbildung zum Elektroniker für ihn nahe. Für Ludwig Elektrotechnik hat er sich entschieden, weil ihn die Qualität der Arbeit des Unternehmens überzeugt. „Ich bin sicher, dass ich hier eine sehr gute Ausbildung bekomme“, sagt er.

„Wir achten bei der Ausbildung darauf, dass unseren Azubis Zeit gegeben wird, in Ruhe die Arbeitsabläufe zu lernen und dass sie einen Einblick in verschiedene Arbeitsbereiche haben. Wichtig ist uns auch, die Auszubildenden individuell nach ihren Interessen und Talenten zu fördern“, erläutert Geschäftsführer Thomas Ludwig, der sich gemeinsam mit Ausbildungsmeister Jürgen Schug um die Ausbildung kümmert. „Wir beschäftigen uns viel mit den Azubis, und haben spezielle Seminare hier im Unternehmen, um neben der Praxis des Arbeitsalltags auch theoretisches Wissen zu vermitteln. Wir nehmen uns also Zeit für die Ausbildung. So können wir die Azubis sehr intensiv einarbeiten und dadurch ins Unternehmen integrieren“, ergänzt Jürgen Schug.

 

Im Bild (von links nach rechts): Ausbildungsmeister Jürgen Schug, Kerstin Rust, Michael Stubrach, Helmut Pfaffenberger, Marco Wilhelm und Frank Schwarzmann sowie die Geschäftsführer Thomas Ludwig und Peter Ludwig.